Acustic-Blues-Night mit Piskaty / Tusch – Gitarre und Mundharmonika

Fr, 17.6 um 20.00 Uhr  (Einlass ab 19.30) Eintritt € 10,-

web1-1

Edmund Piskaty und Hermann Tusch spielen den akustischen Blues in der Art der traditionellen Gitarre- und Mundharmonika-Duos aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts  wie ihn z. B. Sonny Terry & Brownie McGhee oder später Cephas & Wiggins gespielt haben. Sie haben tief in den Archiven gewühlt und neben gängigen Blues- und Gospel-Standards auch einige kaum bekannte Titel ausgegraben und arrangiert. Zudem wird auf ihren Konzerten einiges über die Geschichte des Blues und die speziellen Spieltechniken auf Gitarre und Mundharmonika erzählt.

Blues-Night mit Walter Batruel und seiner “Blues Machine” und Filmausschnitte aus seinem Filmporträt “Blues ischt mi Leaba”

Freitag, 13. Mai 2016  ab  20.00 Uhr (Einlass ab 19.30, Eintritt € 10,-)

_MG_1007

Walter Batruel

Walter Batruel ist im „Ländle“ schon lange eine Blues-Legende und verkörpert mit seiner Löwenmähne und seiner Musik nach wie vor das Lebensgefühl der Sechziger und Siebziger. Er steht seit mehr als 50 Jahren als Leadsänger und Gitarrist auf der Bühne und spielt nach wie vor auf höchstem Niveau. Im Jahr 2008 wurde von Simon Adamek ein Filmporträt über Batruels Leben gedreht und im Jahr 2012 zu seinem 50. Bühnenjubiläum aufgeführt.

„Blues ischt mi Leaba“ 

Im Kunstkeller Lochau hören sie Walter Batruel live auf seiner einzigartigen Bluesmachine, die kleinste Bigband der Welt, wo er als Sänger, Gitarrist, Mundhamonikaspieler und Schlagzeuger in einem arbeitet.

Dazu zeigen wir Ausschnitte aus dem außergewöhnlichen Filmporträt über Batruels bewegtes und abenteuerliches Leben abseits aller gesellschaftlichen und sonstigen Normen und Zwänge.

„G’sungen, g’spielt und g’redt mit den Huangartlen übers Jahr“

Freitag,  8.4.2016  ab  20.00 Uhr  (Einlass ab 19.30 Uhr)

hu anton tamerl2

Die Huangartler lieben guten Wein, gutes Essen, und „an g`mütlichen Huangart“ bei guter Volksmusik und Gesang. So haben sie schon unzählige „Huangarte“ (Musikantentreffen) organisiert und bei noch mehr mitgewirkt. Als hervorragende Tiroler Volksmusikanten und Sänger kennt man sie landauf-landab und auch bei uns im Ländle. Sie wirkten schon in zahlreichen Sendungen in Radio und Fernsehen mit und werden u.a. im Herbst dieses Jahres in der Sendung „Mei liabste Weis“ aufspielen.

In Lochau werden sie mit Steirischer, Harfe, Okarina, Gitarre und Gesang und sehr humorvollen Texten aufwarten. Alle Liebhaber echter Volksmusik und solche, die es werden möchten sollten also diesen Abend nicht verpassen.

Do, 15.10.2015

Elpiropo

Tangokonzert mit Prof. Leandro Avalle*

* in Argentinien Awasch ausgesprochen

TRIO 4

el piropo – das Kompliment

„Der Tango ist eine wahrhaft ursprüngliche Musik. Mal ist sie schäbig, mal elegant, immer aber ist sie sinnlich, rhythmisch und leidenschaftlich. (Teddy Peiro)

Zwei Bandoneons, Gitarre, Klavier, Poesie – drei junge Musiker (aus Argentinien und Deutschland) versuchen, diese unterschiedlichen Seiten des Tangos zum Klingen zu bringen. In wechselnden Besetzungen interpretieren sie Tangos aus verschiedenen Epochen, mal leise und fein, dann wieder kraftvoll und leidenschaftlich. Blühen und Verblühen, Lieben und Sehnen kommen in dieser einzigartigen Musik zum Ausdruck, die mit dem Bandoneon zu ihrem unverwechselbaren Klang gefunden hat.

el piropo (das Kompliment), ist ein Tango Ensemble aus Barcelona, welches in verschiedenen Formationen auftritt.